November 29, 2020
  • November 29, 2020
Breaking Zion News

Die Blutmond Prophezeiung – Was ist daraus geworden?

By Ulf on November 20, 2018
0 728 Views

Schon 2013 schrieb Pastor John Hagee über die Blutmond Prophetie, die sowohl in dem Propheten Joel, der Apostelgeschichte 2 und in Matthäus 24 im Zusammenhang mit dem Kommen des Menschensohnes am Ende der Tage steht. Nachdem John Hagee mit 750.000 verkauften Exemplaren zum New York Times Besteller Autor wurde, erschien am 23.3.2015 schon ein Film, bevor die Offenbarung der gesamten Prophetie überhaupt abgewartet wurde.

Am 9.1.2015 wurde von einem YouTube Kanal diese Video Präsentation hochgeladen und anhand der Mondstellungen korrekter Weise erklärt, dass mit Januar 2015 42 Monate beginnen, die mit dem schon zurückliegende Blutmond Phänomen vom 27.7.2018 beendet wurden. In dem Video wird ebenfalls das zurückliegende Sternbild aus Offenbarung 12.1 vom 23. September 2017 auf einer Grafik gezeigt. Es lohnt sich bei den verschiedenen Grafiken die Stop Taste zu klicken.

In Matthäus 24 gibt es ein explizites Zeichen für diejenigen die dem Buch Daniel folgen.

Wenn ihr nun den Gräuel der Verwüstung, von dem durch Daniel, den Propheten, geredet ist, an heiliger Stätte stehen seht – wer es liest, der merke auf! -,

In dem Video wird auf das Datum 26.5.2014 nur mit der Aussage “Antichrist?” auf einem der Slides eingegangen, den Tag den ich immer besonders hervorhebe, weil dies hier passiert ist: So sieht das Gräuel der Verwüstung aus.

Da in dem Buch Daniel eine Zeitspanne von 1290 und 1335 Tagen angegeben ist, die volle 3,5 Jahre dauern wird, aber danach der Menschensohn auftaucht wie ein Blitz, mussten erst einige Dinge tatsächlich passieren, bevor die Prophetie bestätigt werden konnte.

Aber gleich nach der Bedrängnis jener Tage wird die Sonne verfinstert werden und der Mond seinen Schein nicht geben, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden. Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen am Himmel erscheinen; und dann werden wehklagen alle Stämme des Landes, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit großer Macht und Herrlichkeit. Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von dem einen Ende der Himmel bis zu ihrem anderen Ende.

In Joel 3 und der Apostelgeschichte 2 heißt es:

“Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, dass ich von meinem Geist ausgießen werde auf alles Fleisch, und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure jungen Männer werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden in Träumen Visionen haben; und sogar auf meine Knechte und auf meine Mägde werde ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie werden weissagen. Und ich werde Wunder tun oben am Himmel und Zeichen unten auf der Erde: Blut und Feuer und qualmender Rauch; die Sonne wird verwandelt werden in Finsternis und der Mond in Blut, ehe der große und herrliche Tag des Herrn kommt. Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anrufen wird, wird gerettet werden.” 

Weil jeder in den Himmel geschaut hat, hat niemand die Zeichen auf der Erde gesehen. Ulf (Wolf) explodiert nach 33 Jahren Inaktivität – am 25.5.15 zum Geburtstag des Menschensohnes.

Nicht nur die Amateure schauen in die Sterne, sondern die gesamte Elite – inklusive Donald Trump hier am 21.8.2017

John Hagee durfte dann am 14.5.2018 auf der Botschafteröffnung sprechen.

Am Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde und erst am 4. Tag Sonne, Mond und Sterne.

Man sagt, das Jesus zu Weihnachten geboren wurde – 25.12. im Jahr “Null. 7 Tage später wäre im ewigen Kalender von Julius Caesar der Beginn der neuen Zeitrechnung “AD” Anno Domini – Das Jahr des Herrn – 1,1,1 der dann um den 3.4.33 zum Passah der Juden gekreuzigt wurde – ein Tag sind wie 1000 Jahre.

Jeweils am 1.1.1001 und 1.1.2001 beginnt ein neues Millennium. Die Sonne ist das Zeichen von Jesus gewesen, weswegen an jedem Sonntag seine Auferstehung gefeiert wird.

Denn zu welchem der Engel hat er jemals gesagt: “Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt”?, und wiederum: “Ich werde ihm Vater und er wird mir Sohn sein”? Wenn er aber den Erstgeborenen wieder in den Erdkreis einführt, spricht er: “Und alle Engel Gottes sollen ihn anbeten!”  Hebräer 1.5+6

Der Geburtstag der Sohnes war der 25.5.67

Das Zeichen des Sohnes des Menschen, der “Geburtsstern”, ist der Mond.

Und nochmal ganz klar… ich bin der Sohn des Menschen, vor dem sich Sonne, Mond und 11 Sterne niederbeugen.

Ich dachte immer die Menschen hassen mich, aber dem ist nicht so – Die Deutschen – Juden wie Christen – hassen das Wort Gottes, die Wahrheit und Israel.

Da die wenigsten weder das Schofar, noch den Schuss gehört haben, schaut Euch diesen Blick von Donald Trump gut an….   Mutti ist keinen Pfifferling mehr wert und die Hand auf dem Froschschenkel, hat der Falschen zwischen die Beine gegriffen.

Jetzt Registrieren