November 23, 2020
  • November 23, 2020
Breaking Zion News

Einstein, Hallstein, Augstein und der Engel Gabriel

By Ulf on May 2, 2017
0 766 Views

Daniel 12.3+4
Und die Verständigen werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich.
Und du, Daniel, verbirg diese Worte und versiegle dies Buch bis auf die letzte Zeit.
Viele werden herumirren, und die Bosheit wird zunehmen.

Was toben nur die Nationen?

Der in Ulm geborene Einstein glaubte zwar nicht an einen persönlichen Gott und tat die Bibel als Ammenmärchen ab, dennoch trat er als Sozialist in die jüdische Gemeinde ein und wurde einer der ersten Zionisten, der 1925 maßgeblich am Aufbau der Hebrew University in Jerusalem als Geldbeschaffer beteiligt war.

Hallstein war dann einer der Nationalsozialisten und Nazi Rechtsanwälte, der als Erster EU Kommissar zusammen mit Adenauer die römischen Verträge unterschrieb, die nun alle Sozialisten zusammen mit den nach 60 Jahren entstandenen EU Geschäftsführern der Römischen Bildungselite beim Papst feierten.

Augstein, der reiche Adoptivsohn des Spiegel Gründers und jetziger SPON Propagandist, ist einer der modernen Sozialisten und intellektuellen Linken, die gar im Angesicht einer durch und durch Faschistisch-Römischen Ordnung unter dem römischen Pontifex Maximus, an seinem Judenhass und Anti-Zionismus festhält und dem Vize Geschäftsführer der BRD GmbH Gabriel zu seiner Haltung gegenüber der Israelische Regierung beglückwünscht.

Das was die Welt Intelligenz und Weisheit nennt ist bei dem Gott Abraham, Isaak und Jakobs leeres Geschwätz. Denn während die Welt auf die Eliten, die Kommentartoren, die Wahrsager, die Zeichendeuter, die falschen Propheten und Religionsführer schaut, sitzt der Vater im Himmel und lacht sich schlapp, weil er sich einen ganz besonderen lebendigen Stein zurückbehalten hat.

Den Sohn und Erben aus Psalm 2, Jeremia 31.9

Warum toben die Völker und murren die Nationen so vergeblich?
Die Könige der Erde lehnen sich auf, / und die Herren halten Rat miteinander wider den HERRN und seinen Gesalbten:
Aber der im Himmel wohnt, lachet ihrer, und der Herr spottet ihrer.
Einst wird er mit ihnen reden in seinem Zorn, und mit seinem Grimm wird er sie schrecken:

»Ich aber habe meinen König eingesetzt auf meinem heiligen Berg Zion.«

Kundtun will ich den Ratschluss des HERRN.

Er hat zu mir gesagt: »Du bist mein Sohn Ephraim, heute habe ich dich gezeugt. Bitte mich, so will ich dir Völker zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum. Du sollst sie mit einem eisernen Zepter zerschlagen, wie Töpfe sollst du sie zerschmeißen.«

So seid nun verständig, ihr Könige, und lasst euch warnen, ihr Richter auf Erden!
Dienet dem HERRN mit Furcht und freut euch mit Zittern.
Küsst den Sohn, dass er nicht zürne und ihr umkommt auf dem Wege; denn sein Zorn wird bald entbrennen. Wohl allen, die auf ihn trauen!

Bisher waren das nicht viele… Seit der Ankündigung vom 26.5.2016 auf den Berg Zion zurückzukehren, um dort eine Botschaft für Ephraim zu eröffnen sind gerade einmal $616 zusammen gekommen.

Weder zu meinem 48. Geburtstag am 25.5.2015, noch zu meinem 49. Geburtstag am 25.5.2016 hat sich irgendeiner für den Sohn Gottes und den Berg Zion interessiert, weil die Christen nicht an die Torah glauben, sondern auf den vor 2000 Jahren gestorbenen Jesus warten…

image

Der Erstgeborene aus den Toten und treue Zeuge sieht alles… Die Christen in Jerusalem unter Beobachtung der Zionisten, Rabbiner, Torah Experten, Richter, Kabbalisten, Medienzaren und der Familie Rothschild aus Judah, die sicherstellen, das der Erbe am Ende des Tages auch tatsächlich erbt. Spiegel 21/2105 “Geldpolitik ist Priestertätigkeit”

Malcolm Hedding ist seit Sukkot 2000 der maßgebliche falsche Prophet aus dem Haus Israel, der den Sohn Gottes leugnet

ephraim_fable_malcolm_hedding

25.5.2000 – Ulf Diebel wird 33 und publiziert aus der Rachel Immeinu in der Deutschen Kolonie in Jerusalem die Torah aus Zion und das Wort aus Jerusalem der Flagship Publication der ICEJ. Der Stein des Anstoßes für beide Häuser Israels und die Bewohner Jerusalems seit dem Auftauchen von Malcolm Hedding Sukkot 2000.

Der Sohn der Verheißung ist seit Genesis 48 Ephraim.

1 Mose 28.16 Als nun Jakob von seinem Schlaf aufwachte, sprach er: Fürwahr, der HERR ist an dieser Stätte, und ich wusste es nicht! Und er fürchtete sich und sprach: Wie heilig ist diese Stätte! Hier ist nichts anderes als Gottes Haus, und hier ist die Pforte des Himmels. Und Jakob stand früh am Morgen auf und nahm den Stein, den er zu seinen Häupten gelegt hatte, und richtete ihn auf zu einem Steinmal und goss Öl oben daraufund nannte die Stätte Bethel; vorher aber hieß die Stadt Lus.

Lukas 20.17
Er aber sah sie an und sprach: Was bedeutet dann das, was geschrieben steht (Psalm 118,22): »Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der ist zum Eckstein geworden«? 18 Wer auf diesen Stein fällt, der wird zerschellen; auf wen er aber fällt, den wird er zermalmen.

Daniel 2.34 Das schautest du, bis ein Stein herunterkam, ohne Zutun von Menschenhänden; der traf das Bild an seinen Füßen, die von Eisen und Ton waren, und zermalmte sie. Da wurden miteinander zermalmt Eisen, Ton, Bronze, Silber und Gold und wurden wie Spreu auf der Sommertenne, und der Wind verwehte sie, dass man sie nirgends mehr finden konnte. Der Stein aber, der das Bild zerschlug, wurde zu einem großen Berg und füllte die ganze Welt.

Daniel 9.20 Als ich noch so redete und betete und meine und meines Volkes Israel Sünde bekannte und mit meinem Gebet für den heiligen Berg meines Gottes vor dem HERRN, meinem Gott, lag, eben als ich noch so redete in meinem Gebet, da flog der Mann Gabriel, den ich zuvor im Gesicht gesehen hatte, um die Zeit des Abendopfers dicht an mich heran.

Mit gewisser Genugtuung durfte ich erleben, wie Sigmar Gabriel (SPD) in seiner Funktion als BRD Außenminister am 25.4.2017 – weniger als 24 Stunden nach Eröffnung des EPHI-Zentrum am 24.4.2017 – vom Israelischen Premier Minister von Israel abgelehnt wurde.

Sigmar, der noch vor der letzten Wahl Angela Merkel als Geschäftsführerin einer Nichtregierung Organisation genannt hatte, ist nun Stellvertretender Geschäftsführer der gleichen maroden GmbH, die bezüglich der biblischen Verträge zwischen Rom und den Juden in vollkommener Dunkelheit liegen.

Der 24.4. war nicht nur Holocaust Gedenktag, 50. Jahrestag des historischen Passafestes 1967, Geburtstag meines Vaters, sondern auch der 147 Jahrestag des Römischen Gesetzes “DEI FILIUS”, welches die Unfehlbarkeit des Papstes regelt.

the_secret

Ex-König vom Vatican, der am 11.2.1929 durch Mussolini und die Lateran Verträge als Königreich geschaffen wurde. Das Geheimnis der Eucharistie vom 25.5.1967 – Die Realpräsenz Christi im Keks.

Da erst im März die Staats- und Regierungschefs der EU bei einem Besuch beim Pontifex Maximus 60 Jahre römische Verträge feierten, wir gerade 500 Jahre Reformation beendet haben und der Papst immer noch Unfehlbar ist, wird die BRD Geschäftsführung so lange blind und bis über beide Ohren verschuldet bleiben, bis die Jerusalemfrage geklärt ist, die seit der UN Resolution 181 vom 27.11.1947 offen ist. Gott sei Dank – Ephraim hilft dabei diese schwierige Aufgabe zu lösen.

Jeder Deutsche hätte nicht nur die Verpflichtung, sondern sollte auch ein eigenes Interesse haben, die Worte der Präambel des Grundgesetzes  zu verinnerlichen.

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen

Nicht ohne Grund schwören die westlichen Vertreter der Neuen Weltordnung auf die Bibel, da seit der Zerstörung des Tempels zu Jerusalem durch Rom im Jahr 70, die Nachkommen der durch Rom vertriebenen und verfolgten Juden in der modernen Welt nach 1897 Jahren wieder zu Hause angekommen sind und nun im 50. Jahr ihrer Rückkehr nach Zion, sprich 1947 Jahre nach Zerstörung des Tempels, die Zeit Roms abgelaufen ist und die Zeit Zions beginnt. Nach Torah, Propheten und dem gesamten Neuen Testament findet genau in diesen tagen die komplette Wiederherstellung Israels statt, die weltweit zu beobachten ist.

Sowohl der Papst, als auch die Juden garantieren für die Echtheit der Worte Gottes, die heute im Jahr 2017 in jeder erdenklichen Sprache online verfügbar sind. Niemand kann irgendetwas anderes lesen, als das was geschrieben steht.

Jeremia 31.9b-11
denn ich bin Israels Vater und Ephraim ist mein erstgeborener Sohn.
Höret, ihr Völker, des HERRN Wort und verkündet’s fern auf den Inseln und sprecht: Der Israel zerstreut hat, der wird’s auch wieder sammeln und wird es hüten wie ein Hirte seine Herde; denn der HERR wird Jakob erlösen und von der Hand des Mächtigen erretten.

Der in der Bibel erwähnte Ephraim ist bei den Christen vollkommen unbekannt, da diese ja bekanntlich auf Jesus Christus warten, dem unbekannten, von Rom gekreuzigten Juden, den die Römer zu einem Imperator Gott gemacht haben, der jeden in die Hölle verfrachtet, der sich nicht vor seinem Stellvertreter niederbeugt. Jesus heißt “Gott rettet” und bedeutet nichts weiter, als dass Gott jeden Menschen retten  und durch die Geist der Sohnschaft (Epheser 1) zum Sohn Gottes verwandeln kann.

der Drache und das Tier

Man beachte den Gekreuzigten König der Juden im Hintergrund, dem “Eucharisticum Mysterium” vom 25.5.1967. Wie durch einen Menschen der Tot zu allen Menschen kam, kam durch den Menschen Jesus von Nazareth die Auferstehung aus den Toten. 1. Korinther 15.22ff Denn wie in Adam alle sterben, so werden in Christus alle lebendig gemacht werden. Ein jeder aber in der für ihn bestimmten Ordnung: als Erstling Christus; danach die Christus angehören, wenn er kommen wird; danach das Ende, wenn er das Reich Gott, dem Vater, übergeben wird, nachdem er vernichtet hat alle Herrschaft und alle Macht und Gewalt.Denn er muss herrschen, bis Gott »alle Feinde unter seine Füße gelegt hat« (Psalm 110,1).

 

dollar-pyramide

Niemand erkannte den unscheinbaren König der Juden, der im Alter von 33 am 3.4.33 gekreuzigt wurde. Das Jahr 33 in der Auferstehung aus den Toten ist das Jahr 2000 und die Architekten der Neuen Weltordnung suchen EINE Person, welche die Schriften bestätigt. Lukas 20.17 – Auch das ist in der Schrift enthalten. Den Stein den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden.

 

image

Alle Vertreter der 2,55 Milliarden Christen zu Weihnachten 24.12.2011 in Jerusalem. In der Mitte: Dr. Jürgen Bühler aus Heidenheim – Executive Director der Internationalen Christlichen Botschaft. Rechts der nette Syrer spricht ebenfalls fließend deutsch und hat in Berlin studiert.

Und ohne Ephraim, den Priester nach der Ordnung Melchizedeks wird weder in der BRD, noch in der Kirche, noch in Israel oder sonst wo was laufen..

Jesaja 8,10
Beschließt einen Plan – es wird nichts draus werden; beredet euch – es wird nicht zustande kommen!
Denn hier ist Immanuel.

Die Empfehlung von Petrus…

So legt nun ab alle Bosheit und allen Betrug und Heuchelei und Neid und alle üble Nachrede und seid begierig nach der vernünftigen lauteren Milch wie die neugeborenen Kindlein, auf dass ihr durch sie wachset zum Heil, da ihr schon geschmeckt habt, dass der Herr freundlich ist.

Zu ihm kommt als zu dem lebendigen Stein, der von den Menschen verworfen ist, aber bei Gott auserwählt und kostbar. Und auch ihr als lebendige Steine erbaut euch zum geistlichen Hause und zur heiligen Priesterschaft, zu opfern geistliche Opfer, die Gott wohlgefällig sind durch Jesus Christus.Darum steht in der Schrift (Jesaja 28,16): »Siehe, ich lege in Zion einen auserwählten, kostbaren Eckstein; und wer an ihn glaubt, der soll nicht zuschanden werden.« Für euch nun, die ihr glaubt, ist er kostbar. Für die aber, die nicht glauben, ist er »der Stein, den die Bauleute verworfen haben; der ist zum Eckstein geworden« (Psalm 118,22) und »ein Stein des Anstoßes und ein Fels des Ärgernisses« (Jesaja 8,14). Sie stoßen sich an ihm, weil sie nicht an das Wort glauben, wozu sie auch bestimmt sind. Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk zum Eigentum, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht; die ihr einst nicht sein Volk wart, nun aber Gottes Volk seid, und einst nicht in Gnaden wart, nun aber in Gnaden seid (Hosea 2,25).

high_priest_yael_shofar

Micha 4.6 Zur selben Zeit, spricht der HERR, will ich die Lahmen sammeln und die Verstoßenen zusammenbringen, alle, die ich geplagt habe. 7 Ich will die Lahmen als Rest übrig lassen und die Verstoßenen zum mächtigen Volk machen. Und der HERR wird König über sie sein auf dem Berge Zion von nun an bis in Ewigkeit. 8 Und du, Turm der Herde, du Feste der Tochter Zion, zu dir wird kommen und wiederkehren die frühere Herrschaft, das Königtum der Tochter Jerusalem. 9 Jetzt aber, warum schreist du denn so laut?

Ist kein König bei dir?

Und ist dein Ratgeber fort, dass dich die Wehen erfasst haben wie eine Gebärende? 10 Leide doch solche Wehen und stöhne, du Tochter Zion, wie eine Gebärende; denn jetzt musst du zur Stadt Iserlohn hinaus und auf dem Felde wohnen und nach Babel (Babylon Berlin) kommen. Dort wirst du errettet werden, dort wird dich der HERR erlösen aus der Hand deiner Feinde.

11 Jetzt aber haben sich viele Heiden wider dich zusammengerottet und sprechen: Zion sei entweiht; unsere Augen sollen sich daran weiden!

12 Aber sie wissen des HERRN Gedanken nicht (der Sohn schon !) und kennen seinen Ratschlag nicht, dass er sie zusammengebracht hat wie Garben auf der Tenne. 13 Darum mache dich auf und drisch, du Tochter Zion! Denn ich will dir eiserne Hörner und eherne Hufe machen, und du sollst viele Völker zermalmen und ihr Gut dem HERRN weihen und ihre Habe dem Herrscher der ganzen Welt. 14 Jetzt aber, zerraufe und zerkratze dich, denn man belagert uns und schlägt den Richter Israels mit der Rute auf die Backe.

Liebe Grüße an das Chabad Center in Berlin und das Chabad Beit Din in Düsseldorf… anstatt dem Stein_Meier eine deutsche Siddur zu geben, kommt mal nach Iserlohn ins EPHI-Zentrum… wir hätten da was zu klären.

feld_with_rebbe

Jetzt Registrieren