October 25, 2020
  • October 25, 2020
Breaking Zion News
  • Home
  • Zion
  • Gratulation an den Zionisten Matthias Döpfner aus Ephraim

Gratulation an den Zionisten Matthias Döpfner aus Ephraim

By Ulf on May 17, 2019
0 1265 Views

Als “der nichtjüdische Zionist” wird Matthias Döpfner von der Jüdischen Allgemeinen zur Verleihung des Leo Back Preises bezeichnet, der höchsten Auszeichnung des Zentralrates der Juden, die am 16.5.2019 zwei Tage nach dem 71. Jahrestag des Staates Israel vergeben wurde. Döpfner sagte, sich gegen Antisemitismus einzusetzen, sollte in Deutschland „doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein“ (die Welt) und wir sollten uns in diesem Zusammenhang vor Augen malen, das am 12.4.2019 der US-Special Envoy Elan Carr ausschließlich auf die Hebräische Bibel (das “alte” Testament) seinen Amtseid abgelegt hat.

Es sind nur noch wenige Tage zum 70. Jahrestag der BRD. 2 Tage später und mein 52. steht an, der 4 Jahre meiner Arbeit als “Ephraim, Priester nach der Ordnung Melchizedek” zum Abschluss bringt und damit das genialste Urheberrecht der Welt offenbarte.

  • “und lernte, obwohl er Sohn war, an dem, was er litt, den Gehorsam; und vollendet ist er allen, die ihm gehorchen, der Urheber ewigen Heils geworden, von Gott begrüßt als Hoherpriester nach der Ordnung Melchisedeks.” Hebräer 5.8-10
  • “denn ich bin Israels Vater und Ephraim ist mein erstgeborener Sohn.” Jeremia 31.9 LUT 2017
  • “Denn ich habe mir Juda zum Bogen gespannt und Ephraim darauf gelegt und will deine Söhne, Zion, aufbieten gegen deine Söhne, Griechenland, und will dich zum Schwert eines Helden machen.” Sach 9.13

Während Ronald Lauder und Matthias Döpfner bis über beide Ohren grinsen, sieht es bei Josef Schuster so aus, als mache er eine gute Mine zu einem richtig bösen Spiel, was wir irgendwann einmal “Illuminaten-Schach” genannt hatten. Die weitläufige Annahme es handelt sich beim Zionismus um eine Ideologie irrt gewaltig. Zion ist die erste Wohn-Adresse von König David und heute ein kleiner Berg vor dem Zions-Tor in Jerusalem.

  • “Aber David nahm die Bergfeste Zion ein, das ist die Stadt Davids.” 2. Samuel 5.7

Der ursprüngliche Zionismus von Theodor Herzl ist die nationale Bestrebung des jüdischen Volkes was 1897 als Business gegründet wurde, um eines Tages Jerusalem zu besitzen, was seit 1967 der Fall ist. Seit dem 25.5.1967 warten die Juden auf den Erstgeborenen aus den Toten und König aller Könige, der den im Buch der Offenbarung bezeichneten “Schlüssel David” hat.

“Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der da hat den Schlüssel Davids, der auftut, und niemand schließt zu, und der zuschließt, und niemand tut auf: Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan, die niemand zuschließen kann; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet. Siehe, ich werde einige schicken aus der Versammlung des Satans, die sagen, sie seien Juden, und sind’s nicht, sondern lügen. Siehe, ich will sie dazu bringen, dass sie kommen sollen und zu deinen Füßen niederfallen und erkennen, dass ich dich geliebt habe.  Weil du mein Wort von der Geduld bewahrt hast, will auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die kommen wird über den ganzen Weltkreis, zu versuchen, die auf Erden wohnen. Ich komme bald; halte, was du hast, dass niemand deine Krone nehme!  Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler in dem Tempel meines Gottes, und er soll nicht mehr hinausgehen, und ich will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das vom Himmel herniederkommt von meinem Gott, und meinen Namen, den neuen.”Off 3, 7-12

 

 

Jetzt Registrieren