September 26, 2020
  • September 26, 2020
Breaking Zion News

Jerusalem, Bethlehem und der jüdische Flüchtling Jesus

By Ulf on December 25, 2017
0 823 Views

Bei seiner traditionellen Christmette im Petersdom erinnerte Papst Franziskus an das Leid der Flüchtlinge. In Bethlehem kritisierte der Leiter des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, die einseitige Entscheidung der USA, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen. NTV-de

papst_jesus_anbetung

Die Entscheidung Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen verlief extrem einseitig vor über 3000 Jahren.

2. Chroniken 6.5+6 Seit der Zeit, da ich mein Volk aus Ägyptenland geführt habe, habe ich keine Stadt erwählt aus allen Stämmen Israels, ein Haus zu bauen, dass mein Name daselbst sein sollte, und habe auch keinen Mann erwählt, dass er Fürst sein sollte über mein Volk Israel; aber Jerusalem habe ich erwählt, dass mein Name daselbst sei, und David habe ich erwählt, dass er über mein Volk Israel herrsche.

Der selbsternannte Stellvertreter Christi (der Anti-Christ) im weißen Kittel, der auch in diesem Jahr Millionen Menschen mit einer Holzpuppe und viel Weihrauch vernebelt, verstößt gegen das Wort Gottes, welches Donald Trump minutiös erfüllt hat.

donald-trump-pope-francis-vatican

Der Führer der freien Welt erreicht den Pontifex Maximus Roms im Jahr 5777 am 50. Jahrestag eines modernen Jerusalems in der Neuzeit.

ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.

Vollkommen abgesehen von dem persönlichen kulturell bedingten Glauben, steht die Stadt Jerusalem in unmittelbarem Zusammenhang mit dem geschriebenen Wort des Volkes Israel, was nunmehr auf eine 4000 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann und der Beweis dafür ist, dass die Worte Gottes in der Bibel der absoluten Wahrheit entsprechen.

Die Existenz eines modernen Jerusalem in einem Staat Israel mit dem jüdischen Volk als Bewohner, hätte sich 1945 niemand vorstellen können, nun aber 2017 ist Israel nicht mehr aus der Realität wegzudiskutieren, genauso wenig wie die Worte der Bibel und die Geschichte die Rom und Jerusalem verbindet.

Vor 2017 Jahren wurde der Jude Jesus als erster in die bis heute geführte Steuerliste der römischen Weltherrscher eingetragen, mit 33 Jahren brutal hingerichtet und Jerusalem dem Erdboden gleich gemacht. 65 Jahre nach der Tempelzerstörung wurde nach der Ermordung von weiteren 500.000 Juden durch Hadrian 135 nach Christus die römische Provinz Judäa in Palästina umbenannt.

Rom Zerstört den Tempel in Jerusalem und trägt das Licht der Wahrheit in die Katakomben Roms.

Rom Zerstört den Tempel in Jerusalem und trägt das Licht der Wahrheit in die Katakomben Roms.

Der Herrschaftsanspruch Roms ist universell – katholisch eben – und geht von Rom aus über den ganzen Erdkreis – Urbi et Orbi.

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus (*23.9.63 vor Jesus) ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt. Lukas 1.1-3

Kurzer Realitycheck…

Rom hat Jesus als “König der Juden” verurteilt und wie Millionen andere Menschen gekreuzigt, den heiligen Tempel in Jerusalem zerstört, das Land in Palästina umbenannt und während der gesamten Herrschaftszeit Syrer, Palästinenser, Araber, Ägypter und andere Völkerschaften in den Herrschaftsbereich des ultimativen Gesetzgebers in Rom hineingezogen.

Das einzige Volk, was sich der Allmacht Roms über 2000 Jahre widersetzt hat, um seine eigene Identität zu erhalten, waren die Juden, die in Deutschland unter der Allianz von Berlin, Rom und Mekka von gutgläubigen Christen systematisch niedergemetzelt wurden.

Amin_al_Husseini_Adolf_Hitler-600x360

Der Großmut von Jerusalem Amin al Husseini mit dem römisch Katholischen Reichskanzler, dessen Reichskonkordat vom 20.7.1933 bis heute in der BRD Gültigkeit besitzt.

Das bis heute existente Deutsche Reich war 1945 mangels Organen nicht Handlungsfähig, da sich die politische Führung durch Kopfschuss aus der Verantwortung zog.

Die Gründung der Vereinten Nationen 1945 und die nachfolgende Teilungserklärung über das Heilige Land und der Stadt Jerusalem UN Resolution 181 vom 29.11.1947 geschah in Erwartung, dass sich in den nächsten Generationen herausstellen wird, wer von den seit 2000 Jahre vor Rom flüchtenden Israeliten aus der Nachkommenschaft Abraham, Isaak und Jakobs tatsächlich zu dem in der Bibel beschriebenen Heiligen Volk Israel gehört, was in den hebräischen Propheten beschrieben ist.

Die Gründung des Staates Israel durch die jüdische Leiterschaft am 14.5.1948, die Deklaration der Universellen Menschenrechte Oktober 1948 und die Gründung der BRD am 23.5.1949 als Besatzungskonstrukt für die Nachfahren der Angehörigen des Deutschen Reiches waren von langer Hand geplante “Events”, um genau die Situation herbeizuführen, die wir am 25.12.2017 haben.

Das Wort Gottes ist eindeutig – Jerusalem ist die Hauptstadt Israels.

Das Wort Gottes ist sogar noch viel deutlicher. Rom ist die Mutter aller Huren und Gräuel auf Erden, trunken vom dem Blut der Heiligen. Mit jeder Religion, Volksgruppe, Weltanschauung steigen die unverheirateten Männer ins Bett, solange die Absolute Herrschaft des Pontifex Maximus anerkannt wird.

Bethlehem - Abbas - Jerusalem - Weihnachten

Der Artikel auf N-tv ist tituliert “Kritik an Jerusalem Entscheidung; Papst ruft zur Hilfe für Flüchtlinge auf” und beginnt..

Auch an Heiligabend wird Papst Franziskus politisch: Fliehenden solle mit Gastfreundschaft begegnet werden. In Betlehem wird die Entscheidung der USA kritisiert, ihre Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Palästinenserpräsident Abbas ist beim Gottesdienst dabei. 

ansa900385_articolo

“Es kann keinen Frieden geben, wenn einer ausgeschlossen ist,”sagt der Juden mordende Römer und weist auf die armen Flüchtlinge Josef und Maria hin und vergisst dabei glatt zu erwähnen, dass es sich um jüdische Flüchtlinge handelte, die vor dem drohenden römisch organisierten und genehmigten Bethlehem Massaker flüchten mussten.

Die heute eintreffenden syrischen Flüchtlinge sind wegen Ephraim in Deutschland.

Und er wird der Friede sein. Wenn Assur in unser Land fällt und in unsere festen Häuser einbricht, so werden wir sieben Hirten und acht Fürsten dagegen aufstellen. 5 Sie werden das Land Assur mit dem Schwert weiden und das Land Nimrods mit ihren bloßen Waffen. So wird er uns von Assur erretten, wenn es in unser Land fallen und in unsere Grenzen einbrechen wird. Micha 5

Damaskus wird keine Stadt mehr sein, sondern ein zerfallener Steinhaufen; 2 seine Städte werden verlassen sein für immer, dass Herden dort weiden, die niemand verscheucht. 3 Und es wird aus sein mit dem Bollwerk Ephraims und mit dem Königtum von Damaskus; Jesaja 17

Und ich will den Hochmut der Philister ausrotten. 7 Und ich will das Blut aus ihrem Munde wegnehmen und ihre Gräuel zwischen ihren Zähnen, dass auch sie unserm Gott übrig bleiben und wie ein Verwandter für Juda werden und Ekron wie die Jebusiter.  Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin. 10 Denn ich will die Wagen vernichten in Ephraim und die Rosse in Jerusalem, und der Kriegsbogen soll zerbrochen werden. Denn er wird Frieden gebieten den Völkern, und seine Herrschaft wird sein von einem Meer bis zum andern und vom Strom bis an die Enden der Erde.

Wie ich seit dem 25.5.2015 immer wieder als Priester nach der Ordnung Melchizedek betonte..

Ohne Ephraim, den in der Bibel verheißenen Erben Israels, wird es keinen Frieden in Jerusalem geben. Auch Abbas und der UN-Heilige Vater können dies im Wort Gottes nachlesen

 

Im Brief an die Römer 8 heißt es 14 Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. 15 Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen Geist der Kindschaft empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater!

Make the Two ONe.001

Jetzt Registrieren