August 3, 2020
  • August 3, 2020
Breaking Zion News

Siehe der Retter ist geboren, der König der Juden…

By Ulf on December 24, 2016
0 907 Views
Der gesetzlich geregelte Feiertag “Weihnachten” erinnert 2,3 Milliarden Christen an die Geburt Jesus Christus. Was die wenigsten überhaupt realisieren ist, dass Jesus Christus als der König der Juden geboren wurde und eben als solcher von Rom gekreuzigt wurde. Dem gleichen Rom, welches heute die Definition über Jesus Christus monopolisiert hat und 2,3 Milliarden Christen erzählt, dass dieser gekreuzigte König der Juden der Fleischgewordene Gott ist, der als vollkommener Gott und vollkommener Mensch eine ewige Jungfrau zur Mutter hatte – die “Gottesgebärerin” Maria.
Papst_jesus_gekreuzigt

Rom hat Jesus, den König der Juden gekreuzigt

the_secret

Das Zentrum der Anbetung – ein Mysterium

Es ist der feste Glaube aller Christen, dass dieser zu Weihnachten geborene Jesus Christus nicht nur gekreuzigt, begraben und gestorben ist, sondern auch am dritten Tage auferstanden ist, nachdem er einige Zeit in der Hölle verbrachte. So wie Joseph aus dem Knast zur zweiten Position unter dem Pharao gesetzt wurde, wurde Jesus nach seiner Auferstehung zur Rechten Gottes in den Himmeln gesetzt, um von dort wieder zu kommen, um die Lebenden und die Toten zu richten.
Kurz vor Beginn des Jahres 2017 sollten wir uns im 67. Jahr der BRD fragen, in wieweit der Glaube an das Christkind, dem fleischgewordenen Gott, der für 2000 Jahre ausschließlich durch Rom vertreten wurde, der Realität der Schriften entspricht, die heute jedem Online in jeder erdenklichen Übersetzung zur Verfügung stehen. Es gehört zu unseren Grundrechten, sich aus öffentlich zugänglichen Quellen zu informieren und die Ergebnisse öffentlich zu machen.
Sowohl die Bibel, als auch die Kirche ist öffentlich zugänglich. Alle Verträge sind einsehbar. Seit 2000 Jahren wird peinlichst darauf geachtet die Geschichte schriftlich festzuhalten.
Jeder von uns heute kann nur noch das herausfinden, was schon vor tausenden Jahren schriftlich festgehalten wurde und dies mit der heutigen Realität in und um Jerusalem vergleichen.
Und dann sollte man sich natürlich fragen, was das Weihnachtsfest im Jahr 5777 im 7*7 Jahr Zions bedeutet.

Alles nur ein Märchen? Ist Jerusalem heute nur eine "Illusion" und "religiöse Verschwörung?"

Alles nur ein Märchen? Ist Jerusalem heute nur eine “Illusion” und “religiöse Verschwörung?”

Die Juden warten auf einen Menschen, der geboren wurde. Die Christen auf einen Gott aus dem Wolken namens Jesus Christus.

Juden-Vatikan-handshake

Was ist Wahrheit? Wer ist lebender König der Juden?

Was ist wahrscheinlicher? Ein Mensch wird wie jeder andere Mensch geboren – der Menschen Sohn ist tatsächlich ein Mensch und eben König der Juden, der von dem Gott der Juden geschickt wurde… Oder die Christen haben Recht, dass sich plötzliche die Himmel zu einer anderen Dimension öffnen, wir entmaterialisiert werden, einen neuen Astral Leib bekommen und in einer höheren Dimension “im Himmel” unsterblich werden? Ganz Wichtig… Unsterblichkeit wird ausschließlich durch “den Glauben” erworben. D.h. glaubst Du nicht an “den Himmel” kommst Du natürlich auch nicht hin. Aber keine Sorge… der Papst garantiert Unfehlbar, dass es diesen Ort gibt.
Obwohl eine Person (Papst) die gesamte Christenheit durch seine Dogmen beherrscht und “Jesus Christus” definiert (legal, gesetzlich, korrekt, unfehlbar, religiös), stellt der Papst sicher, dass jeder an das Wort Gottes (Die Bibel vom Diebel) als die Grundlage und als die Wahrheit letzter Schluss ansehen werden muss.

Also lasst uns mal direkt da reinschauen….in das Wort Gottes

Die Weihnachtsgeschichte nach Matthäus 2
Da Jesus (Yehoshua, Josua, Jeshua, “Gott Rettet” den letzten Joe Doe) geboren war zu Bethlehem in Judäa zur Zeit des Königs Herodes, siehe, da kamen Magier (Sterndeuter) aus dem Morgenland nach Jerusalem und sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, ihn anzubeten (Weihnachtsgeschenke!!)Als das der König Herodes hörte, erschrak er und mit ihm ganz Jerusalem, und er ließ zusammenkommen alle Hohenpriester und Schriftgelehrten des Volkes (und zwar der Juden) und erforschte von ihnen, wo der Christus geboren werden sollte. Und sie sagten ihm: In Bethlehem in Judäa; denn so steht geschrieben durch den Propheten (Micha 5,1):  »Und du, Bethlehem im Lande Juda, bist mitnichten die kleinste unter den Fürsten Judas; denn aus dir wird kommen der Fürst, der mein Volk Israel weiden soll.«
Wir wollen kurz ein paar essentielle Wahrheiten festhalten… Der “Sohn Gottes” ist ein “Sohn des Menschen“, der
  1. Geboren wurde – Nix übernatürliches.. passiert jeden Tag.
  2. König der Juden ist – per Geburt und Auserwählung // Die Bibel ist voll von solchen Personen die alle “auserwählt” waren.
  3. Dessen Geburt mit einem Himmelsereignis einherging // Zur Festgesetzten Zeit // Sonne Mond und Sterne
  4. Der im “Haus des Brotes” geboren wird // Das Brot des Lebens kommt durch Joseph Siehe Traum in Genesis 37 und Judah kann das in der Torah nachprüfen
  5. den König in Jerusalem, die Schriftgelehrten und Hohenpriester erschrecken ließ // Das Zeichen des Sohnes des Menschen ist am Himmel sichtbar // Matthäus 24
  6. Der Moshiach ist – der aus den Menschen geborene Christus, von Geburt an Auserwählt (Jesaja 49 / Epheser 1) // Kann jeder Sein, muss aber von Israel sein
    1. Exodus 4.22 Israel ist mein Erstgeborener Sohn
    2. Jeremia 31.9 Ephraim ist mein Erstgeborener Sohn
  7. Die hebräischen Propheten erfüllen muss // Am Ende ist es der, der alles gemacht hat…
    1. Jeremia 31.9 – Erstgeboren
    2. Hesekiel 37 – Erhält den Stab Josephs
    3. Zechariah 9 – Hat zwei Töchter in Jerusalem
    4. Genesis 30+31 – Ist die Erfüllung der Gerechtigkeit Jakob’s
    5. Daniel 4 – War durch die Torah in Jerusalem bis an das Ende der Erde sichtbar
    6. Micha 4 – Hat die Torah aus Zion und das Wort des Herrn aus Jerusalem verkündigt
    7. Psalm 89 – der Erstgeborene wird gefunden und zu David gemacht
    8. Jesaja 52/53 – Der leidende und dienende Israel

Jesus vor 2000 Jahren ist gestorben, damit der Erstgeborene von den Toten auferstehen kann.

Jesus ging nun nicht mehr öffentlich unter den Juden umher, sondern ging von dort weg in die Gegend nahe bei der Wüste, in eine Stadt mit Namen Ephraim; und dort verweilte er mit den Jüngern.  Johannes 11.54

Ephraim, der Erstgeborene Israels war durch den Götzendienst seiner Vorväter in den Nationen verloren. Niemand anderes als der König der Juden aus dem Hause David ging hin, um Ephraim aufzusuchen und zu retten.

Im Anfang (bei der Geburt) 25.5. Und Abraham gab dem Isaak alles, was er hatte. 

Der Gott Abraham, Isaak und Jakobs der seine Bünde einhält, erinnert sich um Ephraim Willen an den Bund und die Treue Abrahams.

Ephraim der vollkommen Tod, in seinen Sünden verloren ist, ist der Erbe von Isaak, der sich im Alter von 37 freiwillig hat “kreuzigen” lassen.

Und er sprach: Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du lieb hast, den Isaak, und ziehe hin in das Land Morija, und opfere ihn dort als Brandopfer auf einem der Berge, den ich dir nennen werde!  Genesis 22

Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. Johannes 3.16

Denn zu welchem der Engel hat er jemals gesagt: “Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt”?, und wiederum: “Ich werde ihm Vater und er wird mir Sohn sein“?  Wenn er aber den Erstgeborenen wieder in den Erdkreis einführt, spricht er: “Und alle Engel Gottes sollen ihn anbeten!” Hebräer 1.5+6
Denn ich bin Israel wieder zum Vater geworden, und Ephraim ist mein Erstgeborener. Jeremia 31.9
Ist mir Ephraim ein teurer Sohn oder ein Kind, an dem ich Freude habe? Denn sooft ich auch gegen ihn geredet habe, muss ich doch immer wieder an ihn denken. Darum ist mein Innerstes um ihn erregt. Ich muss mich über ihn erbarmen, spricht der HERR

Micha 5 – ca. 800 Jahre vor Jesus, die Originale Ankündigung von Weihnachten

Und du, Bethlehem Efrata, das du klein unter den Tausendschaften von Juda bist, aus dir wird mir der hervorgehen, der Herrscher über Israel sein soll; und seine Ursprünge sind von der Urzeit, von den Tagen der Ewigkeit herDarum wird er sie dahingeben bis zur Zeit, da eine Gebärende geboren (den Erstgeborenenhat und der Rest seiner Brüder zu den Söhnen Israel zurückkehrt (Hesekiel 37, Jerusalem 67). Und er wird auftreten (Hallo 🙂 Ich Bin’s )  und seine Herde weiden in der Kraft des HERRN, in der Hoheit des Namens des HERRN, seines Gottes. Und sie werden in Sicherheit wohnen. Ja, jetzt wird er groß sein bis an die Enden der Erde Und dieser wird Friede sein – wenn Assur in unser Land kommt (2016) und wenn es in unsere Paläste tritt, dann werden wir sieben Hirten dagegen aufstellen und acht Menschenfürsten; und sie werden das Land Assur mit dem Schwert weiden (2016) und das Land Nimrods (2015 zerstört) in seinen Toren – und er wird uns von Assur retten, wenn es in unser Land kommt und wenn es in unser Gebiet tritt.

Wenn wir 2016 Weihnachten am 25.12 begehen, sind es noch genau 5 Monate bis Christi Himmelfahrt, was 2017 am 25.5. stattfindet.

Der Erstgeborene für Jerusalem, der 67 am 25.5. als Eucharisticum Mysterium geboren wurde, ist am 1.1.17 genau 7*7 Jahre, 7 Monate und 7 Tage alt, im 7*7 Jahr von Zion im Jahr 5777.

Amos 7.7
So ließ er mich sehen: Siehe, der Herr stand auf einer Mauer, die mit einem Senkblei gerichtet war, und in seiner Hand war ein Senkblei.

Offenbarung 1.20
Was das Geheimnis der 7 Sterne, die du auf meiner Rechten gesehen hast, und die goldenen Leuchter betrifft: Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind sieben Gemeinden

Sacharija 3.8+9
Ja, siehe, ich will meinen Knecht, Spross genannt, kommen lassen. Denn siehe, der Stein, den ich vor Joschua (Jesus) gelegt habe – auf einem Stein sieben Augen -, siehe, ich will seine Gravur eingravieren, spricht der HERR der Heerscharen, und will die Schuld dieses Landes entfernen an einem Tag.

Frohe Weihnachten…

Geschenke für den Erstgeborenen hier:

PayPal.me/Ephraimsplace

Jetzt Registrieren