September 26, 2020
  • September 26, 2020
Breaking Zion News

Der Weg der Söhne Gottes aus der Idiocracy

By Ulf on August 6, 2016
0 993 Views

“Idiocracy” aus dem Jahr 2005, zeigt die Geschichte eines US-Soldaten und einer Prostituierten, die als absolute geistige Durchschnittsmenschen mit einem IQ von 100 vom US Militär Testweise für ein Jahr eingefroren werden. Natürlich geht etwas schief und die beiden wachen 500 Jahre später in einer Welt von Idioten auf, deren Sprache degeneriert und Verhalten auf die rudimentärsten Dinge reduziert ist. Aufgewacht aus 500 Jahre Schlaf, werden die beiden Durchschnittsmenschen zu absoluten Intelligenzbestien und retten die Erde, welche durch die Dummheit der Menschen fast davor war vor die Hunde zu gehen.

 

Nach wenigen Minuten im Film, wird jedem Zuschauer klar, dass es sich um eine Realsatire der heutigen Zeit handelt (stellenweise kann laut gelacht werden), in der die intelligenten Menschen wegen Kinderlosigkeit aussterben, während sich die immer stärker vermehrenden Dummen durch ihre eigene Idiotie in den finanziellen, wirtschaftlichen, körperlichen und geistigen Ruin treiben und das normale Verhältnis zwischen Mann und Frau aufgelöst ist. Als die Helden des Films aufwachen, herrscht eine große Hungersnot im Land – die Bewässerung der Felder wurde vom Wassermonopolisten auf Limonade umgestellt. Durch die Idee die Bewässerung zurück auf Wasser umzustellen, wurde die Menschheit gerettet und die Helden zogen ins Weiße Haus ein.

Auch wir leben in einer lupenreinen Idiocracy.  90% der Bevölkerung in einer Demokratie gehören zu den “idiotos”, den “normalen”Menschen, die sich nicht mit Regierung (der deme) und sonstigen staatlichen Sachen beschäftigen wollen. Das Problem natürlich ist, dass es in einer Demokratie nie darum geht wirklich etwas zu können, sondern nur während der Wahl ein gutes Bild abzugeben und die unglaublichsten Versprechen zu machen – Für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit. Noch mehr Toleranz und eine Offene Gesellschaft.

Nach Jahrzehntelanger staatlich finanzierter Umerziehung der Deutschen in die neue Religion der freiheitlich demokratischen Grundordnung ist das Chaos perfekt.

Aus einer 97% Katholisch-Evangelischen Bevölkerung, die bis 1945 eine Führer Religion hatte, wurden in der ersten Welle der Denazifizierung Richter, Erzieher, Politiker und die Presse auf die neue Realität vorbereitet, die ab dem 23.5.49 durch das Grundgesetz für alle Deutschen gilt.

Am 8,11 Siehe, Tage kommen, spricht der Herr, HERR, da sende ich Hunger ins Land, nicht einen Hunger nach Brot und nicht einen Durst nach Wasser, sondern danach, die Worte des HERRN zu hören.

Fast 70 Jahre lang, haben die Deutschen die Möglichkeit gehabt, sich über die Worte der Präambel Gedanken zu machen und darüber nachzudenken, was es wirklich heißt, sowohl ein Bewusstsein von Gott zu haben, aber auch wie man seine Verantwortung vor diesem einen Gott auslebt, um dem Frieden der Welt zu dienen.

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, seine nationale Einheit zu wahren und als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk in den Ländern Baden, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden- und Württemberg-Hohenzollern, um dem staatlichen Leben für eine Übergangszeit eine neue Ordnung zu geben, kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beschlossen. Es hat auch für jene Deutschen gehandelt, deren mitzuwirken versagt war.

Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.

Ohne eine Erkenntnis darüber, dass der Mensch – JEDER MENSCH, JEDER MANN, JEDE FRAU – ein von Gott perfekt geschaffenes Wesen ist, ist es unmöglich, das Grundgesetz zu erfüllen oder zu verstehen. Ein Atheist, der glaubt, der Mensch sei durch Zufall entstanden und hat sich gar aus einem Affen entwickelt, ist schnell dabei jede abweichende Form des Lebens als “unwertes” Leben zu töten.

Der Holocaust war nur möglich, weil die Deutschen von ihren Kirchen und Regierung darauf trainiert wurden zu glauben, die Juden seinen keine Menschen. Wie damals die Deutschen, werden auch die Moslems seit Generationen darauf trainiert die Juden als Affen und Schweine zu sehen. Deswegen gehört der Islam wohl auch zu Deutschland. Der Millionenfache Mord durch Abtreibung ist nur möglich, wenn das Bewusstsein von Gott fehlt. Auch Gender Mainstreaming ist nur eine Religion die funktioniert, wenn man daran glaubt, dass wenn alle Frauen sind wie Angela Merkel oder Alice Schwarzer und alle Männer wie Conchita Wurst oder Volker Beck, es einen langfristigen Vorteil für die Gesellschaft gibt, weil Gott in seiner perfekten Schöpfung einen Fehler gemacht hat.

Obwohl es Voraussetzung für das Verständnis des Grundgesetzes ist – und damit seiner historischen Bedeutung, seiner Bedeutung in der jüdisch-christlichen Geschichte, seiner Bedeutung im Zeitplan Gottes, der Bedeutung im göttlichen Ziel des Friedens für die ganze Welt – das JEDER Bundesbürger weis das es einen Gott gibt und das dieser seit der Zeit des Auszuges aus Ägypten sich in der Geschichte durch sein Volk Israel offenbart hat, ist das Wort Gottes in der Öffentlichkeit nicht vorhanden.

Das Wasser des lebendigen Wortes Gottes, welches Lösungen für sämtliche Probleme in Gottes Schöpfung bietet und bei korrekter Anwendung der geschriebenen Worte, die Erde in ein Paradies verwandeln wird, wurde das lebendige Wasser durch eine abgestandenen Limonade mit viel Elektrolyt der Schlange ausgetauscht.

“Hat Gott wirklich gesagt… ” waren die ersten Worte der Schlage, welche die Frau verführte, dem Adam ungehorsam war und beide durch die freie Wahl der Entscheidung in den Tod riss, einer Krankheit, von der die Menschheit bis heute nicht befreit wurde.

Worte und ihre Bedeutung, sowie das Verständnis über Begriffe formen Menschen.

Joh 1,14 Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. –

Die Poesie und Sprache der Bibel ist vielen deshalb unverständlich, weil man zwar offiziell auf das Wort Gottes schwört und dies als wahr erachtet, aber man liest es nicht und verwandelt sich nicht in die Worte die man liest, sondern weicht von den Worten ab und erlässt neue Gesetze, welche die Ordnungen unter den Menschen “besser” regeln sollen.

Jedes Gesetz, jedes Wort, jeder Ausspruch über ein anderes Leben, jede Anleitung in einer Schule oder Ausbildungsstätte ist der Weg, wie “das Wort Fleisch” wird.

Stellt man sich einer Gender Ideologie zur Verfügung, verändern die gehörten Worte das Denken, das Denken die Handlungen und die Handlungen das Selbstbewusstsein.

Das Herz der Demokratie ist die permanente Lüge. Da die Worte Gottes weder im persönlichen Leben, noch in der Politik, noch in der Kirche geglaubt und umgesetzt werden, wird das Wort Gottes in der Politik erst gar nicht zu Rate gezogen, sondern ausschließlich Kirchenpolitiker, die ihre eigene Agenda verfolgen. In endlosen Bundestagsdebatten wird über das Hegelsche Konzept der These, Antithese, Synthese, durch Regierung und Opposition, die Bevölkerung in einem Dauerzustand der Lüge und totalen Verwirrung über die wirklichen Zustände gelassen, die auch von den Politikern selbst nicht mehr zu handhaben sind.

Da die meisten von uns erst nach 1949 ein eigenes Selbstbewusstsein entwickelt haben und man uns Zeit unseres Lebens erklärt hat, wie genial diese BRD ist, wie Frei und Friedlich und welche tollen Sachen man hier alles machen kann, solange man sich nur eine Genehmigung holt und Steuern zahlt, ist für jeden von uns der Zustand der Lüge, die perfekte Illusion einer  Sozial-Darwinistisch konstruierten Realität nicht bewusst, da JEDER von uns in dieses gigantische Nachkriegs Umerziehung Programm hineingeboren wurde, bis die Deutschen kapieren, dass man den Augapfel Gottes nicht antastet.

Die Neue Weltordnung, die Eine Welt Religion, das Schuldgeld System, die EU, die Bilderberger – sie alle sind Teil dieses Umerziehung Programms, da sie Erben der Sieger über das Deutsche Volk sind. Hätte man in die Bibel hineingeschaut und den Worten Gottes geglaubt, wüsste man, dass die Neue Weltordnung keine Verschwörung ist.

Jes 8,12 Ihr sollt nicht alles Verschwörung nennen, was dieses Volk Verschwörung nennt. Das, was sie fürchten, sollt ihr nicht fürchten und nicht davor erschrecken.

Nun kommt diese Erkenntnis nicht von ungefähr.

Während sich eine ganze Nachkriegsgeneration und nun auch eine ganze Nach Wende Generation lieber mit Konsum und inhaltslosem Entertainment in eine Pokemon Go Zombie Generation entwickelt hat, gab es einige wenige, welche ein anderes Bewusstsein entwickelt haben, wie z.B. meiner einer, der dieser Tage mit einigen unglaublichen Behauptungen auftaucht und von Dingen redet, die anderen Menschen wie von einem anderen Stern vorkommen.

Woran liegt das?

Während 1994 der Aufstieg der Internet Technologie und des Multi-Channel Fernsehens begann, die eine ungeahnte Vielfalt von Möglichkeiten der Wahrheit und unzählige Optionen und Wahlmöglichkeiten zulassen, erhielt ich durch eine übernatürliche Taufe im Heiligen Geist die Vision hoch nach Jerusalem zu gehen, um dort die Wahrheit zu suchen. Noch vor irgendwelchen bekannten “Truthern”, wie Alex Jones, Oliver Janich, Ken Jebson oder irgendwelchen Schreiberlingen vom Kopp Verlag.

Schon 1995 machte ich meine Positionen zur Katholischen Kirche, der Freimaurerei und dem Islam in Radio Shows in Düsseldorf bekannt. Themen die jetzt Bücher zu Bestsellern werden lassen. 1996 kurz vor meiner Abreise nach Jerusalem gab es gar eine Teilnahme als Talkgast bei Arabella zum Thema “Wieviel Sex braucht der Mensch?” mit illustren Gästen aus der Swinger Scene. Der Diebel mit der Bibel zum ersten Mal im Fernsehen.

Während sich die gesamte Nach-Wende Generation mit nichts anderem beschäftigt hat, als mit Video Spielen, Gender und Öko und überhaupt nicht gemerkt hat, wie die Idioten durch Lüge und Propaganda die größten Idioten an die Spitze gewählt haben, habe ich den Weg als Zeuge der Auferstehung begonnen.

Erst kurz vor meinem 50. erkenne ich selbst das ganze Ausmaß meiner Entscheidung, auf den Wegen von Jesus von Nazareth zu wandeln. Seit 1994 ist mir Selbst Bewusst – und zwar im vollem Umfang, dass der Geist Gottes in mir ist, was ich durch eine öffentliche Taufe der sichtbaren und unsichtbaren Welt auch “erklärt” habe. Seit diesen Tage gehöre ich nicht mehr mir selbst und schon gar nicht der BRD, sondern dem König der Juden.

Allerdings hatte ich, wie JEDER der aus der Idiocracy herauskommt, absolut keine Ahnung von irgendwas. Ich kannte keinen Juden, ich wusste nichts vom Grundgesetz, die Bibel hatte ich noch nie gelesen und ich hatte meinen Anteil an Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll. Mein Französisch war ok, aber mein English fast nicht existent. Und ausser ein paar Nachbarländern hatte ich 1994 so gut wie nichts von der Welt gesehen.

22 Jahre nach dem ersten Erlebnis mit dem “Heiligen Geist” und dem ständigen Versuch, sich von einem halb-toten Sünder der ich war, in das Antlitz des Sohnes Gottes zu verwandeln, kann ich nun erstmalig in der Menschheitsgeschichte nicht nur behaupten den Geist Gottes erhalten zu haben, wie es ja alle 2,4 Milliarden Christen tun, sondern nachweisen, da ich ohne einen Knopf auf der Tasche losgegangen bin und schon zum 31.12.2007 ein einzigartiges Lebenszeugnis hatte – in Jerusalem, ganz Judäa, Samarien und bis an die vier Enden der Erde (USA, Brasilien, Süd Afrika, China, Indien, Indonesien + 50), was überhaupt nicht bekannt ist und auch mir die Ausmaße bis vor kurzem selbst nicht bewusst waren.

Apostelgeschichte 1. 6-9 Sie nun, als sie zusammengekommen waren, fragten ihn und sagten: Herr, stellst du in dieser Zeit für Israel das Königreich wieder her? Er sprach zu ihnen: Es ist nicht eure Sache, Zeiten oder Zeitpunkte zu wissen, die der Vater in seiner eigenen Vollmacht festgesetzt hat. Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist; und ihr werdet meine Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde. Und als er dies gesagt hatte, wurde er vor ihren Blicken emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg.

Sicherlich gibt es hier und da Menschen die durch die heutigen Reisemöglichkeiten ebenfalls viel herum gekommen sind und natürlich gibt es eine Reihe von Christlichen Leitern, welche durch die Welt reisen und predigen und sich ein Ministry aufgebaut haben. Aber “Zeugen” bedeutet mehr als nur einmal irgend einen Glauben predigen. Zeugen bedeutet etwas unumstößliches in die Welt zu setzen, nicht nur einfach ein paar leere Worte und Behauptungen. Nur wer aus dem Geist heraus geboren wurde, kann auch tatsächlich von dem wahren Geist Zeugnis ablegen.

Ich wusste im Jahr 1999 als ich mit der Webseite Torah.de angefangen hatte auch nicht, welches theologische Problem ich der Christenheit mit meiner Aussage bereitete, das Jesus die Torah gehalten hatte. Jeder Mensch der des Lesens fähig ist kann mit einer einzigen Aussage von Jesus abklären, ob er die Torah gehalten hat oder nicht. (Matthäus 5.17-20) Direkt zu Anfang seines Dienstes machte es Jesus klar, dass nicht ein Jota von der Torah verschwindet, bis alles erfüllt ist. Wer natürlich nur an das Wort Gottes glaubt, ohne etwas zu tun, kann auch nichts erfüllen. Wer an ein Himmelreich nach dem Tod glaubt, wird jedes Leid ertragen, weil er nach dem Tod Besserung hofft. Das himmlische Jerusalem bleibt immer himmlisch, auch wenn es klar und physisch direkt vor unseren Augen steht.

Wieso ich so ein Selbstbewusstsein habe und meine immer alle richtig zu wissen?

Weil ich derzeit der einzige lebende Deutsche bin und nur einer unter 2,4 Milliarden Christen, der aus dem System “ausgestiegen” ist und noch zu Lebzeiten ein Biblisches Zeugnis hat, was überhaupt erst seit meiner Geburt möglich ist.

Da ich wie Paulus als “Zeltmacher” im Zeitalter des Internets rausgegangen bin und mich auf Technologie spezialisiert habe, konnte ich vollkommen ohne Einflussnahme irgendeiner Organisation – staatlich, kirchlich, privat – genau das tun, was mir mein Vater im Himmel durch seinen Geist in seinem Wort geoffenbart hatte.

1Kor 7,7 Ich wünsche aber, alle Menschen wären wie ich;

Weil ich raus gegangen bin, um das Wort Gottes zu tun, sehe ich mich in der einmaligen Situation, dass 2,4 Milliarden Christen über die Dinge lesen, die ich während der letzten 21 Jahre gemacht habe. Torah.de ist seit dem Jahr 1999 mein Theologisches Statement an der sich jeder Christ messen muss. Und so witzig es klingt. Durch das moderne Copyright unserer Generation ist der einzige Typ der nach Mose einen “brennenden Busch” gesehen hat und durch den Geist Gottes, als erster die Torah aus der Wolke hervorgebracht hat, um damit jede christlich akzeptierte Theologie über den Haufen zu werfen, war nach 4000 Jahren —-> Ulf Diebel geboren am Tag des “Mysterium Eucharisticum” des 25.5.67
Seit dem Tag der Veröffentlichung im Leuchter Verlag 2001, geht es nicht mehr darum, ob die Aussagen stimmen oder nicht, sondern darum, ob jeder Hörer meines Evangeliums diesem Glauben geschenkt hat oder nicht.

Gal 1,9 Wie wir früher gesagt haben, so sage ich auch jetzt wieder: Wenn jemand euch etwas als Evangelium verkündigt entgegen dem, was ihr empfangen habt: Er sei verflucht!

Jeden Gläubigen den ich bisher getroffen habe glaubt fest an seine Auserwählung von Geburt an, weil es das ist, was die Bibel sagt. Die Frage bei der neuen Geburt durch den Geist ist, welchen Charakter, welche Identität und welche Funktion man im Reich Gottes übernimmt, wenn man von einem Neubekehrten in einen Sohn mit Vollmacht transformiert wird, einem Prozess der bei mir 21 Jahre gedauert hat und zunächst einmal mit den Leiden Christi gepflastert ist. Wie auch Jesus werden alle Söhne Gottes durch Leiden vollkommen gemacht, damit nicht mehr das Fleisch regiert, sondern der Geist über das Fleisch. Man braucht sich nur den Paulus durchlesen.

Da in der heutigen Idiocracy jeder glauben kann was er will, solange er sich an die staatlichen Gesetze hält und Steuern zahlt, glaubt zwar jeder an einen Gott-Menschen Jesus, aber keiner hält es für möglich selber Jesus zu sein. “Gott Rettet” – und das Angebot ergeht an jeden, seit 2000 Jahren!

Meine gesamte Umstellung aller Geschäftsbereiche und sonstigen Aktivitäten auf die Person, Funktion und Position von Ephraim, dem erstgeborenen Sohn Gottes aus Jeremia 31.9 ist nichts weiter als die offizielle Bestätigung der Dinge die ich die letzten 22 Jahre sowieso schon gemacht habe, durch meine persönlichen Dinge in der BRD nur ein wenig in den Hintergrund getreten sind und eben in Deutschland nicht weiter bekannt.

Daher ist auch den wenigsten bekannt, dass der wahre Jesus seinen Fuß niemals in die Tür auch nur einer einzigen Kirche gesetzt hat und schon gar nicht am Sonntag. Er hat auch nicht die Gemeinde zu Pfingsten gegründet, wie weitläufig angenommen wird, sondern hat den Bund vom Berg Sinai zu Shavuot durch den Geist der Auferstehung erneuert. Obwohl die Botschaft des Königreiches und der Sammlung Israels schon vor 13 Jahren in Deutschland von mir gepredigt wurde, haben die wenigsten hingehört, sondern ihr Ohr vor der Wahrheit verschlossen, oder diese wie z.B. der BFP ganz bewusst abgelehnt.

Johannes 11.54 Jesus ging nun nicht mehr öffentlich unter den Juden umher, sondern ging von dort weg in die Gegend nahe bei der Wüste, in eine Stadt mit Namen Ephraim; und dort verweilte er mit den Jüngern.

Jesus wurde nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesendet und seit Genesis 48 wissen wir, dass Ephraim der rechtmäßige Erbe der Segnungen von Abraham, Isaac und Jakob ist, der aber über die Jahrhunderte verloren ging und erst mit der Befreiung Jerusalem geboren werden musste. Das ist ja das Wunder, dass nach 2300 Jahren totaler Babylonischer Verwirrung, griechischer Philosophie und römischer Herrschaft durch das Gesetz Roms, ein Mensch von Geburt an von Gott auserwählt wurde, um im Geist seines Sohnes die Dinge zu erfüllen, für die Jesus gekommen ist. Ephraim ist kein Jude ist, hat aber genau die Dinge erfüllt, die ihn zu Gottes erster Wahl für die vakante Position des lebenden Königs der Juden macht.

Das Ephraim in der Bibel tatsächlich derjenige ist, der am Ende als Erstgeborener repräsentativ für alle das Erbe von Abraham, Isaac und Jakob antritt, weil er sich in das Bild des Sohnes Gottes verwandelt hat, wird klar, wenn man versteht, dass Gott ein Bußfertiges Herz am meisten liebt. Das Gleichnis des verlorenen Sohnes ist das Bild auf Ephraim.

Da seit der Zeit von Moses die Kinder Israel immer wieder vom Gesetz abgewichen sind, halsstarrig waren, den Geboten Gottes nicht gehört haben, sämtliche Bünde mit Gott gebrochen haben, ist Israel seit der Zeit von Jesus verstockt. Israel ist in der Kirche vergraben und leidet unter einer totalen geistlichen Umnachtung der Gesetze Roms, der sich auch die Pfingstler unterstellt haben.

Schon Paulus im Brief an die Römer erklärt jedem der es wissen will, dass Israel (geistlich umnachtet in der Kirche versteckt) zum Teil Verstockung widerfahren ist, bis die Vollzahl der Heiden eingegangen sein wird. Dann wird ganz Israel gerettet werden. Der Ausdruck “Vollzahl der Heiden” in Römer 11.25 kommt im Hebräischen nur ein zweites Mal in der Bibel vor und ist die Identifikation in Genesis 48 für Ephraim den Erstgeborenen.

Diese Verstockung war von Gott gewollt und die Strafe für die Sünden unserer Vorväter, die das Wort Gottes abgelehnt haben – Hosea und Amos berichten darüber. Nach über 2700 Jahre Strafe, 2000 Jahre nach Jesus wird mit der Stadt Jerusalem auch der Erstgeborene erwählt und erweckt, der durch das gesamte Dickicht der Lügen von 2000 Jahren Römischer Christenheit hindurchschaut, alles hinter sich lässt und zurück nach Hause geht.

Nicht derjenige ist der erste, der durch Ungerechtigkeit die Wahrheit niederhält, sondern welcher Diener aller ist und sein gesamtes Leben den Herausgerufenen und den verlorenen Schafen des Hauses Israel zur Verfügung gestellt hat. Nicht durch Macht oder Kraft, sondern durch den Geist.

Mi 4,7 Und ich mache das Hinkende zu einem Rest und das Ermattete zu einer mächtigen Nation. Da wird der HERR König über sie sein auf dem Berg Zion, von da an bis in Ewigkeit.

Israel wurde zu Israel, nachdem Jakob mit dem Engel gekämpft hatte und sein Leben lang hinken musste. Was den Christen total verborgen ist, ist das der kommende König tatsächlich einer wie Solomon ist und nicht der wiederkommende Jesus. Jesus kommt solange nicht zurück, bis das die Königsherrschaft Gottes in Jerusalem aufgerichtet ist, für die Jesus gestorben ist.

Psalm 2 – “Mein Sohn bist Du” – wird seit 3000 Jahren gelesen. JEDER kann Sohn Gottes sein, wenn er nur der Stimme des Vaters gehorcht. Die Idee von Jesus war, dass er stirbt und der Geist der Sohnschaft über alles Fleisch ausgeschüttet werden soll. JEDER soll so werden wie Jesus, weswegen uns Paulus auch auffordert uns selbst zu prüfen:
2Kor 13,5 Prüft euch, ob ihr im Glauben seid, untersucht euch! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Es sei denn, dass ihr etwa unbewährt seid.
Kol 1,27 Ihnen wollte Gott zu erkennen geben, was der Reichtum der Herrlichkeit dieses Geheimnisses unter den Nationen sei, und das ist: Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit.
Jeder, der aus dem Geist heraus geboren wurde, ist ein Herausgerufener, ein Gesalbter, Auserwählter, ein Messias und ist schuldig in den Fußstapfen des Sohnes Gottes zu wandeln, so lange bis aus dem Neubekehrten Christus ein ausgewachsener Christus wird. Eine schicke Predigt am Sonntag abzuliefern, hat nichts mit der Verwandlung in einen Sohn Gottes zu tun, sondern ist Zeichen, dass man die eigentliche Botschaft von Christus nicht verstanden hat und immer noch in der Idocracy lebt.
1Joh 2,6 Wer sagt, dass er in ihm bleibe, ist schuldig, selbst auch so zu wandeln, wie er gewandelt ist.

Wie ich schon in vorherigen Videos bemerkte, ist durch die Sonntagsgesetzgebung, die seit 321 Teil der Christlichen Liturgie ist, die gesamte Kirche – JEDER Christ der den Sonntag hält und den Sabbat bricht, AUSSERHALB des Königreiches der Himmel von dem Jesus spricht. Und erst seit 1967 ist es überhaupt möglich nach Jerusalem zu gehen, um dies zu verifizieren.

Da Jerusalem als die Stadt der Kreuzigung und Auferstehung des orthodoxen, Torah haltenden Juden Jesus Christus im Jahre 70 durch die Römer zerstört wurde und erst wieder 1967 in die Hand der Juden zurückkam, allerdings immer noch unter der Knute Roms, ist der Beweis das irgendjemand den wahren Geist Gottes empfangen hat, wegen der Nicht-Existenz Jerusalems nicht möglich gewesen.

Unsere gesamte christliche Kultur war darauf aufgebaut, dass der römische Pontifex Maximus und später der Papst, die Wahrheit über die Heilige Schrift der Juden hat, die wiederum als Gottesmörder über Jahrhunderte in ganz Europa massakriert wurden. Das Christentum ist um Rom herum aufgebaut. Der wahre Christus jedoch um Jerusalem – was es erst wieder seit 1967 gibt.

Da die Deutschen noch nicht einmal mehr ihre eigene Geschichte kennen, kann auch nicht erwartet werden, dass sich irgendein Christ mit der Jahrhunderte langen Geschichte des Rassismus und Anti-Semitismus des Christentums auseinander setzt. Die Rede des Papstes zur Verleihung des Karl’s Preises am 6.5.2016 zeigt den Papst als reinen Humanisten, der nichts, aber gar nichts mit dem Jesus Christus zu tun hat, der im Neuen Testament beschrieben ist.

Die Vorstellung, dass Martin Luther, der große Prophet der Deutschen, wie ihn die Nazis genannt haben, durch seine Publikationen wie “Von den Juden und ihre Lügen”  (zu Anfang des Jahres wieder neu aufgelegt), direkten Einfluss auf den Holocaust gehabt haben, wird selbst von unserem Bundespräsidenten – einem Lutherischen Pastor – nicht einmal in Erwägung gezogen – weil es natürlich eine dicke Entschuldigung bei den Juden mit sich bringen würde. Vielmehr wird der Islam, der schon zusammen mit den Nazis gut zusammenarbeiten konnte, plötzlich mit zu Deutschland gezählt.

Die absolute Verwirrung der Philosophie, des Humanismus und der Demokratie und die damit einhergehende Vermengung von vollkommen gegensätzlichen religiösen, sprachlichen, kulturellen und unterschiedlich entwickelten Volksgruppen aus der ganzen Welt, hat die BRD zu einem Schmelztiegel gemacht, der kurz davor steht zu explodieren.
Römer 9.24-26 die er auch berufen hat, nicht allein aus den Juden, sondern auch aus den Nationen. Wie er auch in Hosea sagt: “Ich werde Nicht-mein-Volk mein Volk nennen und die Nicht-Geliebte Geliebte.” “Und es wird geschehen, an dem Ort, da zu ihnen gesagt wurde: Ihr seid nicht mein Volk, dort werden sie Söhne des lebendigen Gottes genannt werden.”

2Chr 6,6 Aber Jerusalem habe ich erwählt, dass mein Name dort sei, und David habe ich erwählt, dass er über mein Volk Israel König sei.

Sach 3,2 Und der HERR sprach zum Satan: Der HERR wird dich bedrohen, Satan! Ja, der HERR, der Jerusalem erwählt hat, bedroht dich! Ist dieser nicht ein Holzscheit, das aus dem Feuer herausgerissen ist?

Mit der UN Resolution 181 1947 begann der Plan Jerusalem als Internationale Stadt zu errichten, was durch die Befreiung Jerusalem durch die Juden 1967 noch aussteht. Die Jerusalemfrage ist UNgeklärt und mit ihr die Frage nach der absoluten Wahrheit der Christlich-Jüdischen Religionsgruppen. Sowohl der Tempelberg, als auch die biblischen Kernländer Judäa und Samaria sind umstrittenes Gebiet seit der Neuordnung der Dinge nach 1917.>

Was sich am Ende herausstellen wird ist dieses:

Natürlich hat die Bibel recht und selbstverständlich ist Israel das auserwählte Volk und natürlich wird der König in Jerusalem einziehen.

Aber Israel besteht eben nicht nur aus den Juden, sondern Israel besteht aus zwei unterschiedlichen Königreichen und Häusern. Auch wenn die Juden ihren Staat Israel genannt haben, so sind sie nur ein winziger Teil der Nachfahren von Abraham, Isaac und Jakob. Nur die Juden sind bisher nach Jerusalem zurückgekehrt. Die letzte Sammlung der verlorenen Schafe des Hauses Israel, so wie es alle Propheten ankündigen steht noch aus.

Mit dem 50sten Geburtstag eines Gott gewirkten Jerusalems in den Händen der Wächter der Heiligen Hebräischen Schriften, ist das Fundament für den von Gott erwählten Erstgeborenen Zions aus den Nationen gelegt. JEDER Christ, der behauptet den Heiligen Geist empfangen zu haben, muss sich ultimativ, wenn er tatsächlich im Namen Gottes des Höchsten spricht, den Wächtern der Heiligen Schriften zeigen, die seit 2300 Jahren auf den von Daniel angekündigten “Stein” warten, der die Babylonische Herrschaft über das Jüdische Volk zerbricht. NIEMAND der nicht versteht, das die prophetischen Schriften von der Geburt eines Menschen in Zusammenhang mit Jerusalem reden, sondern daran glaubt, dass durch wundersame Weise ein 2000 Jahre verschwundener Jesus aus den Wolken auftaucht, wird die Anforderungen der Juden erfüllen können.

NIEMAND der daran glaubt, dass Jesus zu Weihnachten geboren ist, den Sonntag feiert und er gleichzeitig Gott und Mensch ist, kann die Anforderungen erfüllen.

Da die Juden schon seit der Zeit Jesus unter den Römer stecken und Rom seit dieser Zeit die Theologie von Jesus Christus definiert, muss derjenige der auftaucht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Erstens muss er ein Zeugnis in der Kirche haben, da dem Papst die Oberste Autorität über die Christenheit gegeben wurde. Aber es muss auch ein Zeugnis bei den Juden vorhanden sein, welches von den Wächtern akzeptiert werden kann und die oberste Priorität der Juden ist es einen ewigen Sabbat einzuführen und den Tempel zu errichten.

Abseits von jeder Theologie, ausschließlich anhand des geschriebenen Wortes, ist die einzige biblisch-prophetische Person, die dies erfüllen kann und muss Ephraim.

Während die Juden auch nach der Gefangenschaft in Babylon 586 BC immer ihre Identität behalten haben und als Juden immer in der Geschichte sichtbar waren, war dies mit den verlorenen Schafen des Hauses Israel nicht so. Es ist den meisten Deutschen überhaupt nicht bewusst, dass sie tatsächlich Kinder von Abraham sind. Die deutschen Völker sind aus den semitischen Stämmen entstanden und schon zur Zeit von Jesus gab es bekannte Siedlungen von Israelitischen Stämmen im Herz Europas und in der gesamten Ausdehnung des römischen Reiches. Dieses Bewusstsein ist den Deutschen verloren gegangen, da Israel schon seit den Zeiten Solomon gegen Judah gestritten haben und der Holocaust der absolute Höhepunkt der Verwirrung gegen den eigenen Bruder war.

Obwohl jeder Deutsche seit mindestens 49 Jahren die Möglichkeit gehabt hätte, die Bibel auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen, ohne gleich blind den Kirchen zu gehorchen, hat nur einer diese Möglichkeit genutzt und ist Zeuge der Auferstehung in Jerusalem gewesen.

Apostelgeschichte 4.20 Denn es ist uns unmöglich, von dem, was wir gesehen und gehört haben, nicht zu reden.

Der von mir eingeschlagene Weg hat mich 22 Jahre in eine vollkommen andere Richtung laufen lassen, als jeder andere Deutsche Bürger, Politiker, Pastor; Priester oder normale Christ.

Daher ist es natürlich überhaupt nicht verwunderlich, wenn durch die Bank JEDER Deutsche genau meine Art des “Christseins” (ich bin kein “Christ”, sondern Ephraim 😉 ) ablehnt. Das war mit meiner Taufe so, die noch 1992 von der EKD mit der theologischen Todesstrafe belegt wurde (wer die Evangelische Taufe ablehnt und sich als Erwachsener nochmals taufen lässt ist aus der Kirche ausgeschlossen). Und dies ist natürlich auch durch meine Ablehnung der christlich-römischen Sonnenfeste, die von allen Christen gefeiert werden.
Daher war es auch von Anfang an klar, als ich letztes Jahr mit der Bezeichnung “Ephraim” an die Öffentlichkeit ging, dass dies KEINER verstehen kann.

Wie kann jemand etwas verstehen, wozu man 21 Jahre benötigt, wenn schon der allererste Schritt der Erkenntnis – der Sabbat ist der Bundestag Israels und Ehering der Braut Christi – von vornherein ablehnt?

>Da die theologischen Probleme und die gesamte Israelfrage tatsächlich nur vom Papst entschieden werden kann und ich genau dort hin will, lohnt es sich nicht, mit irgendwelchen Menschen auf Grund von Meinungsverschiedenheiten zu streiten.

Jeder deutsche Christ, der an die Wahrheit der Bibel glaubt, hat heute schon die Chance sich mit einer Registration bei Ephraim als eines der verlorenen Schafe des Hauses Israel erkennen zu geben.

Hebräer 12.22 ihr seid gekommen zum Berg Zion und zur Stadt des lebendigen Gottes, dem himmlischen Jerusalem; und zu Myriaden von Engeln, einer Festversammlung; 23 und zu der Gemeinde der Erstgeborenen, die in den Himmeln angeschrieben sind; und zu Gott, dem Richter aller; und zu den Geistern der vollendeten Gerechten;

Jetzt Registrieren